Kamerun ganz nah erleben! Von der Provinz Quest bis zum Küste und zurück.

Erleben Sie hautnah während diese 14-tägige Rundreise im Kamerun ein Land mit vielen spannenden Facetten!


 

MountCameroon
Reisebeschreibung:

Sie wohnen  teilweise bei Gastfamilien und in Hotels. Bei Besuchen auf Märkten, in Schulen, Museen und in der Natur bekommen Sie einen spannenden und exklusiven Einblick in den Alltag, Geschichte und Kultur von Kamerun.

 

 

Tag 1 Yaoundé
Ankunft am Flughafen, Fahrt nach Yaoundé (Fahrzeit ca. 1 Stunde), einfaches Abendessen, Übernachtung in der Gastfamilie

Tag 2 Yaoundé
Frühstück in der Gastfamilie, Besuch und Einkauf auf dem kleinen Markt von Emombo, Besichtigung des Stadtzentrums (Monument de la Reunification, Statue von Charls Atangana), Nachmittags schwimmen im Pool des Hotels Mont Febe mit fabulöser Aussicht auf Yaoundé, Rückfahrt durch das muslimische Quartier Briquetterie mit Teestop. Gemeinsames kochen und Abendessen in der Gastfamilie, Übernnachtung in Yaoundé

Tag 3 Yaoundé – Mebengadzomo – Yaoundé
Frühstück in der Gastfamilie, Fahrt nach Mebengadzomo (Fahrzeit ca. 1.5 Stunden) auf Wunsch mit Stop in Mfou, wo wir ein öffentliches Lycée besuchen können. In Mebengadzomo haben wir die Gelegenheit, die Gemeinschaftsplantage des hiesigen Vereins zu besuchen (Waldkulturen wie Banane, Kochbanane, Macabo), eine kurze Waldwanderung zu machen, im Süsswasserfluss zu planschen. Wir kochen gemeinsam auf dem Holzfeuer und lernen die traditionelle Lehmbauweise der Region Centre kennen. Je nach Jahreszeit treffen wir unterwegs Fischer an, die uns ihr Handwerk zeigen. Am Nachmittag fahren wir gemütlich nach Yaoundé zurück und haben unterwegs die Möglichkeit, mit der Dorfbefölkerung Palmwein zu degustieren und im Schatten eines Baumes das traditionelle Spiel „Songo“ zu erlernen. Abendessen und Übernachtung in der Gastfamilie in Yaoundé.

Tag 4 Yaoundé – Ebogo
Frühstück in der Gastfamilie, Fahrt nach Ebogo (Fahrzeit ca 2 Stunden, 8km ungeteerte Strasse), Bezug des Zimmers. Pirogenfahrt zum ältesten Baum Kameruns – je nach Jahreszeit mit Fahrt durch die Süsswassermangroven oder Fahrt zu einem natürlichen Staudamm aus Steinen. Abendessen (Poulet Ndomba, in Bananenblättern mit Gewürzen gesottenes Huhn) beim Dorfchef.

Tag 5 Ebogo – Akoa Bekoe – Mbalmayo – Yaoundé
Gemütliches Aufstehen, Frühstück beim Dorfchef. Auschecken und Fahrt nach Akoa Bekoe, Fahrzeit ca. 1 Stunde, 25km ungeteerte Piste). Besuch der Grotten von Akoa Bekeo, die schön den Pygmen als Unterschlupf gedient haben (Eingangsgrotte mit kleiner Marienkirche und Quelle, Grotte „Sarg mit vier Ausgängen“, Fledermausgrotte und der mystischen Versammlungsgrotte, in der noch heute Dorfversammlungen abgehalten werden. Rückfahrt nach Yaoundé (Fahrzeit ca. 2 Stunden) mit Besichtigung der Ziegelstein-Kathedrale Saint-Rosaire in Mbalmayo. Abendessen und Übernnachtung in der Gastfamilie, Yaoundé

Tag 6 Yaoundé – Banganté
Frühstück in der Gastfamilie, Fahrt nach Banganté (Fahrzeit ca. 4.5 Stunden) in der Regenzeit mit Abstecher zu den Chutes de la Nachtigal und Motorpirogenfahrt auf dem Sanaga-Fluss (ca 30Min). Unterwegs Essstop möglich, nach Wunsch können die Gäste auch in Obala oder Bafia einkaufen und unterwegs einen Piknik-Stop einlegen. Ankunft bei Reine Katharina in Banganté, Bezug der Gästewohnung und gemeinsames Abendessen.

Tag 7 Banganté
Früchstück bei Reine Katharina, je nach Jahreszeit/Wochentag kurzer Besuch in einer Privatschule möglich. Tour auf den Markt von Banganté (grosser Markt jeweils Mittwoch und Samstag), gemeinsames Kochen und Essen. Mitarbeit auf dem Hof (Garten- und Haushaltsarbeiten, Wasser holen, etc.). Kennenlernen von traditionellen Heilpflanzen und ihren Anwendungen. Übernachtung in der Gästewohnung von Reine Katharina & Prince Marcelin

Tag 8 Banganté – Bandjoun – Foumban – Dschang
Frühstück bei Reine Katharina, Besuch der Chefferie Banganté inkl. Audienz beim König und Besichtigung des königlichen Museums. Weiterfahrt nach Bandjoun (Fahrzeit ca. 40 min), Besuch der Chefferie mit ihrem charakteristischen konischen Strohdach und dem Museum, das sich vorallem der Schiedekunst widmet. Weiterfahrt nach Foumban (Fahrzeit ca. 2 Stunden) Besuch des Sultanpalastes und des Museums von Foumban.
Weiterfahrt nach Dschang (Fahrzeit ca. 2 Stunden), Abendessen und Übernachtung in der Chefferie  Tockem, Ntsingbeu (11km de Dschang)

Tag 9 Dschang – Metche – Bamendjinda – Dschang
Frühstück in der Chefferie. Endecken der Chefferie Ntsingbeu und des Museums der Zivilisationen in Dschang, das einen guten Überblick über die Geschichte der verschiedenen Volksgruppen und Dynastien in Kamerun bietet und uns das gesehene in einen grösseren Kontext einordnen lässt. Fahrt zu den Metche-Wasserfälle (Fahrzeit ca. 45 Min), ein Naturschauplatz, der gleichzeitig auch historische und mystische Bedeutung hat. PicNic bei den Metche-Fällen, Weiterfahrt zum Sklavenmuseum in Bamendjinda (Fahrzeit ca. 15 Min).  Rückkehr nach Ntsingbeu (Fahrzeit ca. 1 Stunde), Abendessen und Übernachtung in Chefferie Tockem, Ntsingbeu

Tag 10 Dschang – Melong – Douala
Frühstück in der Chefferie, Ausflug & kurzes Trekking zu den Zwillingskraterssen von Mount Menengouba (Fahrzeit ca 1.5 Stunden). Fahrt nach Douala mit einem Abstecher zu den Wasserfällen von Enok Nkam, wo wir uns die Beine vertreten und eine Piknick-Pause einlegen. (Fahrzeit Dschang – Douala 5-6.5 Stunden je nach Verkehrslage, schöne Route mit Aussicht auf dem Mount Kamerun). Übernachtung im Hotel in Douala.

Tag 11 Douala – Kribi
Frühstück im Hotel in Douala, Fahrt nach Kribi an den Strand (Fahrzeit ca. 2.5 – 3 Stunden), einchecken im Hotel, Nachmittag zur freien Verfügung.

Tag 12 Kribi
Tag in Kribi, Besuch des Fischmarkts (Möglichkeit, frisch gefangenen Fisch grillieren zu lassen und vor Ort zu essen). Fakultativ Ausflug zu den Chutes de la Lobe möglich, Wasserfälle, die sich direkt ins Meer ergiessen (ca. 7 km ausserhalb Kribis). Tag zum relaxen und Pool und Meer geniessen. Wer früh aufsteht kann den Fischern auch beim Einholen der Schleppnetze helfen. Übernachtung in Kribi.

Tag 13 Kribi – Douala – Yaoundé
Frühstück in Kribi, Fahrt nach Douala (Fahrzeit ca. 2.5-3 Stunden).Essensstop in Douala, Fahrt mit dem modernen Intercity nach Yaoundé (Fahrzeit 3 Stunden 40 Min). Ankunft Abends in Yaoundé, Abendessen im Quartierrestaurant und Übernachtung in der Gastfamilie.

Tag 14 Yaoundé
Frühstück in der Gastfamilie. Besuch des Marktes Mvong Mbi wo wir einen Einblick in die Arbeit der Marktaufseher erhalten und diese beim Eintreiben der Marktgebühren begleiten. Das gibt uns auch die Möglichkeit, das Labyrinth Mvong Mbi mit seinen Kleider-, Tier-, Nahrungsmittel-, Schnickschnack- und Medizinständen etwas zu überblicken. Nachmittag zur freien Verfügung (z.B. für Einkäufe, Fahrzeug und Begleitung stehen zur Verfügung). Abends Fahrt zum Flughafen (Fahrzeit ca. 1 Stunde), Rückflug nach Europa.


Kontaktieren Sie uns jederzeit für weitere Informationen zu dieser Reise!


 

kamerun