Tour 1 – In den Mangroven Guinea-Bissaus

Eine 13-tägige Begegnungsreise im schönen und vielseitigen Norden Guinea-Bissaus mit Mangroven, Savannen, Reisfeldern und viel Kontakt zu den gastfreundlichen Menschen. Wir reisen langsam, besuchen Familien und Projekte und erfahren viel über den Alltag und die Kultur der Felup.

cropped-Guinea-Bissau-Reisen-Flusslandschaft-PRIORI-Afrika-Header-Elia40.jpg

Guinea Bissau Landkarte Karte PRIORI Afrika Reisen

Der Nordwesten Guinea-Bissaus liegt in der Region Cacheu und wird auch “Casamance von Guinea-Bissau” genannt.

Diese Reise bietet folgende Hightlights:

  • Sie treffen Menschen der Felup-Ethnie und nehmen Sie an Aktivitäten und dem Leben in den Dörfern teil.
  • Landschaften: Reis (verschiedene Jahreszeiten), Savanne, Cashew-Wald, Eukalyptuswald, Mangroven, Fluss, Sandstrand
  • Landwirtschaftliche Tätigkeiten: Reisanbau, Palmwein, Palmöl-Produktion (je nach Saison), Krabbenfischerei, Gewinnung von Mangroven Austern, …
  • Handwerk: Töpferei und traditionelles Bogenschießen der Felup
  • Wegpunkte: Bissau, São Domingos, Elia, Djobel, Elalab, Ossor, Bolol, Varela, Cacheu, Có

Reise-Beschreibung:

Guinea Bissau Reisen Tour Kasumai Norden

Tag 1Anreise über Lissabon
Flug vom Abflughafen in Deutschland / Schweiz nach Lissabon. Ankunft abends, Transfer zum Hotel nahe dem Flughafen und Übernachtung.

Tag 2 – Bissau
Willkommen in Guinea Bissau! Wir kommen in der quirligen Hauptstadt Bissau an und lernen die Altstadt kennen. 

Ankunft in Bissau am Nachmittag. Ankunft im Hotel, anschließend Besichtigung von Bissau Velho (historisches Zentrum Bissaus). Abendessen im Restaurant und Übernachtung im Hotel.

Tag 3 – Bissau, Sao Domingos
Wir fahren von Bissau in den vielseitigen Norden Guinea Bissaus. In der Kleinstadt Sao Domingos erfahren wir viel über Handwerk und Kultur des Landes. 

Abfahrt von Bissau in den Norden (Auto, 3 Std.)
Ankunft in Sao Domingos, Einchecken und Mittagessen im Hotel.
Nachmittags: Rundgang zu verschiedenen Handwerksbetrieben in Sao Domingos (Markt, Schneider, Kupferschmied, Weber, Zimmermann, Fahrradwerkstatt). Musikalischer Abend mit der Gruppe “Netos de Sao Domingos“ (Jugendvereinigung von Sao Domingos) mit Tänzen verschiedener Volksgruppen Guinea Bissaus. Abendessen im Restaurant und Übernachtung im Hotel.

Tag 4 – Sao Domingos, Elia
Wir fahren in das Dorf Elia und wandern zum Hafen von Caho, wo wir unser Camp für die Nacht errichten.

Fahrt Sao Domingos – Elia im Geländewagen (1 Stunde). Kaffeepause in Elia. Wanderung (3 Std.) bis zum Hafen von Caho mit einem anschließenden Picknick am Hafen. Aufstellen der Biwaks. Anschließend Töpferwerkstatt mit den Dorffrauen, gemeinsames Vorbereiten und Essen mit den Einheimischen. Abend unterm Sternenhimmel und Übernachtung in Zelten.

Tag 5 – Elia
Wir erkunden Elia vom Wasser und auf dem Land, und treffen sogar den König.

Spaziergang (2 Std.) durch Elia und seine verschiedenen Teile. Treffen mit dem Komitee und dem König von Elia. Rückkehr zum Camp und Mittagessen dort.
Nachmittags: Wasserholen, Ausflug mit einer traditionellen Ruder-Piroge, Baden im Fluss. Abendessen im Camp und Übernachtung im Zelt.

Tag 6 – Elia, Elalab, Elia
Wir fahren auf einem Boot durch die eindrucksvolle Mangroven-Landschaft und erleben die Reisfelder der Region.

Bootsfahrt von Elia nach Elalab (1 Std.) mit Entdeckung des Mangroven-Ökosystems. Spaziergang durch die Reisfelder und Kennenlernen der typischen Reisanbautechniken der Felup (Salzwasser). Mittagessen mit der Gastfamilie in Elalab.
Nachmittags: Treffen mit dem Dorfkomitee. 
Rückfahrt zum Camp in Elia mit dem Boot, Abendessen im Camp und Übernachtung in Zelten.

Tag 7 – Elia, Ossor, Bolol, Elia
Es geht zum schönen Flussdelta des Cacheu und zu zwei Dörfern entlang des Weges.

Elia – Ossor mit dem Boot (2 Std.). Anschließend Wanderung bis zum Flussdelta des Flusses Cacheu und weiter zum Dorf Bolol (1 Std.). Rückkehr zum Camp in Elia gegen Abend. Abendessen im Camp und Übernachtung in Zelten.

Tag 8 – Elia, Hafen Carro, Varela, Yale
Wir treffen eine Seemanns-Familie, wandern durch Savanne und besichtigen ein traditionelles Dorf.

Nach dem Frühstück Bootsfahrt zum Hafen von Carro (30 Min.). Treffen mit der Familie des Seemanns und Wanderung zurück zum Wagen durch Savannenlandschaft und Palmenhaine (30 Min.). Mittagessen bei einer Gastfamilie.
Nachmittags: Fahrt von Elia nach Varela (Geländewagen, 1 Std.). Besichtigung des alten und sehr traditionellen Dorfs Yale. Abendessen und Übernachtung im Bungalow.

Tag 9 – Varela, Sao Domingos
Wir erkunden den Ort Varela und seinen Strand, bevor wir nachmittags zurück nach Sao Domingos fahren.

Vormittag in Varela. Spaziergang zu einem Fischer-Camp am Strand (1 Std.), Schwimmen im Meer und Picknick.
Nachmittags: Fahrt Varela – Elia – Sao Domingos (Geländewagen, 3 Std.) mit kurzer Kaffeepause in Elia. Abendessen im Restaurant und Übernachtung im Hotel.

Tag 10 – Sao Domingos, Cacheu
Wir wandeln durch die geschichtsträchtige ehemalige Hauptstadt Cacheu.

Nach dem Frühstück Abfahrt zur Stadt Cacheu (Auto, 3 Std.), ehemalige Hauptstadt Guinea Bissaus mit einer bewegten Vergangenheit. Mittagessen am Hafen.
Nachmittags: Besichtung von Cacheu zu Fuß (1,5 Std.) mit Festung, der ältesten Kirche Westafrikas, verschiedenen kleinen Fischerhäfen, der örtlichen Radiostation der Fischergemeinschaft, den Sitz der Nationalparkverwaltung von Cacheu, und einen Nonnenorden, der landwirtschaftliche Produkte verarbeitet. Abendessen am Hafen und Übernachtung in Zimmern.

Tag 11 – Cacheu, Cachungo, Có, Bissau
Wir fahren zurück nach Bissau mit vielen Stopps unterwegs und einem interessanten Besuch bei einem Imker.

Am Morgen Abfahrt nach Cachungo und Mittagessen am Ufer des Flusses Cacheu. Nachmittags: Fahrt nach Bissau mit Stopp im Dorf Có, wo wir einen ambitionierten Imker treffen und Besichtigung seiner Bienenstöcke im Wald. Ankunft in Bissau am frühen Abend. Abendessen im Restaurant und Übernachtung im Hotel.

Tag 12 – Bissau, Rückflug nach Lissabon 

Frühstück und Abfahrt zum Flughafen gegen 10 Uhr. Flug nach Lissabon, Transfer in ein Mittelklassehotel nahe des Flughafens. Übernachtung im Hotel.

Tag 13Flug Lissabon – Heimatflughafen 

Frühstück, Transfer zum Flughafen und Weiterflug zum Heimatflughafen.


Praktische Reise-Informationen:

Personen:
Diese Tour ist durchführbar mit 2-4 Personen.

Reisezeit:
November – April

Dauer:
13 Tage (8 Nächte im Hotel, Zimmer oder Bungalow; 4 Übernachtungen im Zelt)
Die Tour kann verlängert werden mit einem Aufenthalt auf der Insel Kéré (Bijagos Archipel).

Gebiet:
Nord-Westen von Guinea-Bissau, Felup-Gebiet

Ökosysteme:
Mangroven und Savanne

Fortbewegungsmittel:
4×4 Auto, Boot, Trekking

Schwierigkeitsgrad:
Die Tour erfordert eine gute Kondition (1-3 Stunden Wanderung in flachen Reisfeldern) und Bereitschaft, sich den Gegebenheiten ländlicher Gebiete anzupassen (4 Übernachtungen im Zelt mit sehr einfacher Waschmöglichkeit und Toilette in einem geschlossenen Raum).
Wichtig: Die Unterbringung im Zelt erfolgt immer mit zwei Personen pro Zelt.

Gepäck:
Für unsere Touren müssen Sie ihr Gepäck unbedingt in zwei Taschen aufteilen:

  • Eine Tasche mit einem Schloss, die die Dinge enthält, die Sie nicht während den Tagestouren verwenden.
  • Ein Rucksack von 20L oder 30L für die Tagestouren.

Wir empfehlen keine Schalenkoffer oder Koffer mit Rollen mitzunehmen und bitten Sie, so wenig wie möglich mitzunehmen. Die Koffer werden von den Einheimischen auf dem Kopf getragen.
Weitere Infos rund um die Reise und erforderliche Ausrüstung finden Sie in unseren Wichtigen Informationen für Guinea Bissau Reisen.

Reiseleitung:
Mélodie Ninnin ist Ihre Reiseleiterin. Sie ist in Afrika aufgewachsen, lebt seit mehreren Jahren in Guinea-Bissau und spricht Französisch und Englisch.


Preis und Leistungen:

2950,- € / 3100,- sFr pro Person im DZ
Einzelzimmer-Zuschlag 150,- € / 160,- sFr

Wichtig:
Auch bei Buchung eines Einzelzimmers erfolgt die Unterbringung im Zelt aus logistischen Gründen immer mit zwei Personen pro Zelt!

Folgende Leistungen sind im Reisepreis enthalten :

  • 2 Übernachtungen inkl. Frühstück in Lissabon (bei An- und Rückreise; Hotel nahe Flughafen)
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen in Lissabon (bei An- und Rückreise)
  • Alle Transporte in Guinea Bissau vom Flughafen bis Flughafen (Auto, Boot, etc.)
  • Alle Unterkünfte (Hotels, Zimmer, Camp) für die gesamte Reisezeit
  • Alle Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Picknicks) für die gesamte Reisezeit
  • Die Löhne aller Dienstleister/ Mitarbeiter vor Ort
  • Das Honorar für die Gruppe Netos de Sao Domingos
  • Die finanzielle Unterstützung für das Dorfkomitee, die Frauenvereinigung, die Jugendvereinigung
  • Der Eintritt in den Nationalpark Cacheu
  • Französisch- und englischsprachige Reiseleitung

 Folgende Leistungen sind nicht im Reisepreis enthalten :

  • Flug ab / bis Heimatflughafen in Deutschland / Schweiz*
  • Getränke
  • Alle persönlichen Ausgaben
  • Abendessen in Lissabon (bei An- und Rückreise)
  • Visum-Gebühren
  • Persönliche Auslandskrankenversicherung (mit Rücktransport-Option)
  • Persönliche Diebstahlversicherung sowie Haftpflicht- und Schadensversicherung (für Kamera, Computer, Telefon, Trekkingmaterial etc.)

* Der Preis für Flüge von Europa nach Guinea Bissau liegt bei rund 900 Euro. Der genaue Preis ist abhängig vom Abflugort und der Saison. Die für diese Tour passende Flugverbindung geht über Lissabon, wo eine Übernachtung erfolgt (diese Übernachtung sowie Transfer zum Flughafen sind für An- und Rückreise im Reisepreis enthalten). Gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich.

[/expand]

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen, für Beratung und zur Buchung!