Mozambique

Reisen in ein herrlich weites Land voller Zuversicht und mit reichem kulturellen Erbe

MozambiqueMozambique (auch Mosambik) im Südosten von Afrika hat schlimme Zeiten hinter sich. Doch seit einer Generation nun geht es stetig aufwärts. Aber nicht überall. Während sich die Hauptstadt Maputo zu einer Boomtown entwickelt hat, verharrt der grösste Teil des Landes in einer schläfrigen Stagnation. Diesen Teil besuchen wir.

Wir beginnen in Tete am allgewaltigen Zambezi-Fluss, auch der grosse Afrikaforscher David Livingstone auf seinen Erkundungsreisen Rast machte. Danach Besuch des Staudamms von Cahora-Bassa und des Sees, der bis nach Zimbabwe reicht. Von dort aus durch die Provinz Manica zum Chimanimani-Nationapark. Dort befindet sich der grösste Berggipfel von Mozambique. Wir wandern im Moribane Forest Reserve und treffen hoffentlich auf Elefanten. Dann Safari im grossen Nationalpark Gorongosa, in dem schon Hemingway jagte. Die Tour von zwei Wochen endet in der Hafenstadt Beira.
Als Anschlussprogramm ist auch der Besuch der Ilha de Mocambique dazu, der ehemaligen Hauptstadt der portugiesischen Überseegebiete im Indischen Ozean und heute noch eine steinerne Verkörperung der portugiesischen Saudade.

Eine andere Tour beginnt auf der Ilha de Moçambique, geht dann nach Nampula und von dort mit der Eisenbahn nach Cuamba. Auf Pistenwegen nach Lichinga und an den Malawisee. Diese Tour ist wie “out of Africa”, nur etwas weniger komfortabler.

Mozambique ist die Fusion zwischen Afrika und Portugal. Zeitweise scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Anderswo wieder überquellen Lebensfreude und Kreativität. Die Esskultur ist sehr hoch und variationsreich.


Informieren Sie sich im Folgenden über unsere:

Mozambique-Reisen
Mozambique-Länderinformationen
Mozambique-Reiseinformationen


Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und rund um Ihre Reiseplanung!