Königsroute – Reise durch Kameruns Berge an die Küste

Eine außergewöhnliche Begegnungsreise durch Kamerun – tiefgründig und facettenreich durch das tropische Hinterland bis zum Ozean.


Kamerun-Reisen-PRIORI-Afrika-ChefferieBatoufam(tag4)

Reisebeschreibung:

Unsere Reise startet in Yaoundé, dem Machtzentrum des Landes, im Bantu-Gebiet, um uns dann aus dem Wald heraus zu den Völkern der Berge zu führen.
Dort, auf den vulkanischen Böden im Westen des Landes, werden Kaffee und Tee angebaut. Die Bamiliké haben mit ihrem Weitblick ihre Handwerkskunst perfektioniert und ein Handelssystem aufgebaut. Trotz ihrer Öffnung gegen Aussen sind sie lokal verwurzelt geblieben. Hier haben wir die Gelegenheit, in verschiedenen Chefferies, Residenz des traditionellen Chefs, zu übernachten. Dabei kommen wir nicht umhin, die Bedeutung des Chefs im heutigen Alltag und die Geschichte der Königshäuser kennen zu lernen.

Natürlich erleben wir unterwegs auch die Landschaft, die diesen kulturellen Reichtum ermöglicht hat, besuchen Kraterseen, spazieren zu Wasserfällen und geniessen den Ausblick von einer Bergkuppe. Nach einer intensiven Woche in der Region Ouest und Nord-Ouest zieht es uns Richtung Küste, wo wir das Wirtschaftszentrum Douala hinter uns lassen, um am Strand zu spüren, wie die Brandung des Golf von Guinea den Staub der Strasse von uns abspült.


Reiseroute:

Tag 1 – Yaoundé


Ankunft in Yaoundé, Unterbringung bei einer Gastfamilie, kurzes Briefing durch den Guide.

Tag 2 – Yaoundé 

Kamerun Yaounde Reisen PRIORI AfrikaFrühstück, dann Führung durch die Hauptstadt: Wir besuchen das Monument de la Reunification, die Statue von Charles Atangana, dem letzten König von Kamerun und den deutschen Friedhof im Stadtzentrum. Dort befindet sich auch das älteste Haus Yaoundés. Unterwegs erfahren Sie mehr über die sieben Hügel Yaoundés und die Geschichte der einzelnen Viertel der Hauptstadt.
Mittagessen als Picknick im Stadtpark, wo sich die alternative Kunstszene Yaoundés zum Ideenaustausch und Produktion trifft. Nachmittags Ausflug auf den Hügel Montfebe, wo wir das Benediktinerkloster mit seinem angegliederten Museum besuchen und einen   Panoramablick auf die Stadt geniessen.
Rückkehr zur Gastfamilie, gemeinsames Kochen und Essen.

Tag 3 – Parc Mefou

(Fahrtzeit ca. 45 Minuten) Frühstück, Tagesausflug zum Parc Mefou, wo verschiedene Primatenarten auf ihre Auswilderung vorbereitet werden. Weiterfahrt nach Ebogo, wo wir eine Piroge besteigen, um über den Fluss Nyong auf eine Insel überzusetzen, auf der sich der älteste Baum Kameruns befindet. Unterwegs durchqueren wir dabei ein Labyrinth aus Süsswassermangroven. Mittagessen in Ebogo, Rückfahrt nach Yaoundé Ende Nachmittag, Abendessen in der Gastfamilie.

Tag 4 – Yaoundé – Batoufam

(Fahrzeit 4 Stunden) Heute fahren wir nach dem Frühstück los Richtung Westen, wo die traditionellen Strukturen der Chefferies noch lebendig erhalten sind. Wir kommen im Palais Royal an, wo wir diese Nacht verbringen werden. Vom Chef oder seinem Repräsentanten werden wir willkommen geheissen und bekommen eine Einführung in die traditionellen Strukturen der Chefferie. Jede Chefferie hat ihr eigenes kulturelles Erbe, das die Geschichte der Dynastie widerspiegelt. Hier in Batoufam sind diese Zeugnisse der Zeit in einem labyrinthartigen Museum ausgestellt.
In der Chefferie werden alle konsumierten Nahrungsmittel selber hergestellt und wir kommen Abends in den Genuss, mit dem Chef zu Tisch zu sitzen.

Tag 5 – Batoufam – Bandjoun – Baffoussam 


Kamerun Reisen Bafoussam KulturNach dem Frühstück brechen wir auf in Richtung Bandjoun (Fahrzeit ca. 20 Minuten), wo wir einen Stopp einlegen, um den hiesigen Palais Royal mit seinem Museum zu besuchen. Das konische Strohdach des Haupthauses wird von geschnitzten Holzpfeilern getragen. Das Museum widmet sich vor allem der Schmiedekunst, für die die Bewohner Bandjouns bekannt sind.
Weiterfahrt nach Bafoussam (Fahrzeit ca. 20 Minuten) und Ankunft bei der Gastfamilie. Nachmittags besuchen wir zu Fuss den Kratersee Baleng (ca. 45 Minuten Fussmarsch) und den zentralen Markt von Bafoussam. Die Region Ouest ist bekannt für ihre Kaffeeproduktion und hier haben wir die Gelegenheit, bei einem Fabrikbesuch die Verarbeitung von der geernteten Frucht bis zum fertig gemahlenen Kaffee zu beobachten.
Abendessen in der Gastfamilie.

Tag 6  – Bafoussam – Foumban 

(Fahrzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten)

Kamerun Reisen Foumban ArchitekturFrühstück in der Gastfamilie, Fahrt nach Foumban. Unterwegs legen wir einen Stopp ein und machen ein kurzes Trekking (ca. 1 Stunde) auf den Mount Mbapit, um den Kratersee zu sehen und die Aussicht zu geniessen.
In Foumban befinden wir uns auf muslimischen Gebiet, was sich bereits aus der Architektur des grossen Palais Royal ablesen lässt. Der letzte König war ein Innovator der unter anderem eine eigene Sprache erfunden hat, die heute noch gesprochen wird. Nachmittags besuchen wir das Quartier der Kunsthandwerker, das älteste der Stadt. Der Besuch eines Klosterladens gibt uns die Möglichkeit, lokal hergestellte Nahrungsmittel und Extrakte aus Heilpflanzen kennen zu lernen. Übernachtung im Hotel.

Tag 7 – Foumban – Bamenda


(Fahrtzeit 2 Stunden 30 Minuten) Frühstück im Hotel, Fahrt in Richtung Nordouest. Heute ändert sich die Landschaft, wir fahren Richtung Bergregion, entlang des grossen Lac de Bamendjing, wo Reis angebaut wird. Unterwegs besuchen wir die Handwerker in Bamesin, die sich auf die Herstellung von Keramik spezialisiert haben.
Angekommen in Bamenda richten wir uns im Hotel ein, bevor wir den Marche Central und die Chefferie de Mankon besuchen.

Tag 8 – Bamenda – Bafout – Bamenda – Belo 


Kamerun Reisen Bamenda BeloFrühstück, Ausflug zur Chefferie de Bafout, wo Einfluss der Kolonialisierung durch Deutschland auf die lokale Kultur besonders deutlich sichtbar ist. Auf dem Rückweg nach Bamenda besuchen wir die Wasserfälle bei Mendjun und den botanischen Garten, der einen guten Einblick in die tropische Flora bietet. Mittagessen im Grünen beim Botanische Garten. Nachmittags fahren wir via Bamenda nach Belo, wo wir auf ca. 2000 Metern Höhe bei einer Gastfamilie unterkommen.

Tag 9 – Bingo Hills 


Nach dem Frühstück starten wir zu einem Trekking zu den Bingo Hills, von wo aus wir einen wunderbaren Ausblick auf die Region geniessen. Unterwegs begegnen wir den Bororos, einem Hirtenvolk der Berge. Auf Wunsch kann der Weg auch auf dem Pferderücken statt zu Fuss gemacht werden. Rückkehr, Abendessen und Übernachtung in der Gastfamilie.

Tag 10 – Belo – Dschang

(Fahrtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten)
Frühstück, Fahrt nach Dschang, der ersten Hauptstadt der Region Ouest. Die Deutschen hatten Dschang wegen seines angenehmen Klimas gewählt. Auf dem Weg besuchen wir das Sklavenmuseum in Bamendjinda und die Metche-Fälle, wo die lokale Bevölkerung Opfergaben deponiert.
Kamerun Reisen Keleng Kultur StammNachmittags besuchen wir in Dschang des Museum der Zivilisationen, das die Bedeutung der Chefferies und die lokalen Kulturen, die verschiedenen Volksgruppen Kameruns entwickelt haben erklärt. So können wir das in den letzten Tagen Gesehene in einen grösseren Kontext einordnen. Nach einem kurzen Besuch des Hand-werker-Viertels fahren wir nach Keleng, wo wir in einer Chefferie zweiten Grades übernachten.

Tag 11 – Dschang – Douala – Edea 


Kamerun Reisen Wasserfall KamkamNach dem Frühstück fahren wir los Richtung Küste. Die Landschaft wird flacher und tropischer. Auf dem Weg ins Wirtschaftszentrum Doualas besuchen wir die Wasserfälle bei Kamkam und eine Blumenplantage, die für den europäischen Markt produziert. Mittagessen in Douala, der grössten Stadt Kameruns, Weiterfahrt nach Edea, wo wir im Hotel übernachten. Auf dem Weg besuchen wir die Pfefferplantage in Penja.

Tag 12 – Pongo-Songo – Kribi 


Kamerun Auswilderungsstation Schimpansen Reisen PRIORI AfrikaFrühstück und Fahrt Richtung Pongo-Songo (ca. 2 Stunden), wo wir eine Auswilderungsstation für Schimpansen besuchen. Nachmittags Weiterfahrt nach Kribi an den Strand.

Tag 13 – Kribi Strand – Yaoundé


Frühstück, Tag am Strand zur freien Verfügung. Abends Fahrt nach Yaoundé, Unterkunft            bei einer Gastfamilie.

Tag 14 – Yaoundé


Frühstück, Zeit für letzte Einkäufe, Abends Abflug Richtung Schweiz.


Kontaktieren Sie uns jederzeit für weitere Informationen zu dieser Reise!