Individuelles Trekking ins Irobland – Reise im Norden Äthiopiens

Äthiopien Reisen Inviduell Irobland

Einwöchige Trekkingreise ins Irobland mit Assimba-Besteigung und Besuch des Gundagunde Klosters

Dieses Trekking verläuft ab Adigrat und zurück. Adigrat liegt 600 km nördlich von Addis Abeba und ist der letzte grössere Ort kurz vor der Grenze nach Eritrea. Die einzigartige Tour abseits der touristischen Pfade wurde vom ehemaligen Caritas-Mitarbeiter und langjährigen Äthiopien-Kenner Bruno Strebel entwickelt, der mehr als 30 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte in der Region Irobland im äussersten Norden Äthiopiens hat.


Kartenskizze Äthiopien 600Highlights der Trekkingtour:

  • Hautnahe Kontakte mit einer Bevölkerung (Ziegenhirten und Kakteenbauern), die trotz grösster Armut menschliche Würde und Gastfreundschaft hoch hält;
  • Intensive Auseinandersetzung mit einem 40-jährigen Umweltprojekt, welches grosse Erfolge bei der Begrünung einer Landschaft aufweist;
  • Steinreichtum: geologische Vielfalt, bizarre Felsformationen, Trockensteinbauten im Ausmass der Cheops-Pyramiden, Rückhaltesperren, Flutbewässerung und ein Stausee;
  • Trekking-Wanderungen durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit verschiedenen Höhenstufen, Ersteigen des sagenumwobenen Assimba-Massives (3’205 m ü. Meer) und Besuch des berühmten Klosters Gundagunde (1’500 m ü. Meer).

Lokaler Reise-Guide vor Ort

Äthiopien Reisen Guide von PRIORI

Unser Äthiopien-Guide Desta

Während der ganzen Reise werden Sie von einem ortskundigen Führer begleitet, welcher einfaches Englisch spricht und versteht. Er wird Ihnen auch beim Tragen von Gepäck behilflich sein und die meiste Zeit mit Ihnen verbringen.

Für die Organisation Ihrer Exkursion ist  Herr Desta Gebreselassie verantwortlich. Er wird Sie beim Reiseantritt und bei der Rückkehr betreuen und Fragen beantworten.
Desta Gebreselassie arbeitet heute als Rechtsberater für das Hilfswerk ADCS der katholischen Kirche von Adigrat. In früheren Jahren hat er lange als Entwicklungshelfer im Irobland gewirkt und kennt Land und Leute bestens. Er ist Vater von sechs Kindern und hat mit vielen Kontakten mit ausländischen Hilfswerkvertretern und durch Reiseleitungen von Schweizer Gruppen gute Erfahrungen als freundlicher Tour-Operator gesammelt.

Reisebeschreibung und -programm

1. Reisetag (Montag) - Anfahrt und Einstimmung 

Äthiopien Irobland Trekking ReisenMorgens machen Sie in Adigrat Bekanntschaft mit Desta, Ihrem Irobland-Führer. 1 1/2 stündige Fahrt ins Irobland, wobei Sie auf dem Weg eine Reihe von grossen Rückhaltesperren (Check Dams) aus Trockenmauerwerk bewundern können, und sich damit in die Projektaktivitäten der ADDA (Projekt der Caritas Schweiz / Lokalpartner katholisches Hilfswerk ADCS, Diözese Adigrat) einführen lassen. Auch der Besuch einer Landschule in Sebea ist vorgesehen.
Unterkunft finden Sie am Stausee in der “Trillion Stars Lodge”, welche über den Zugang der Staumauer nur mit dem Boot erreicht werden kann.
Den Nachmittag verbringen Sie gemütlich mit Schwimmen und Erholung am See. Mit etwas Glück können Sie auch verschiedene Vögel, Echsen, Felsenpaviane und Klippschiefer beobachten. Auch ein Abstecher ins naheliegende Städtchen Dawhan ist möglich. Mit dem Pflanzen eines Baumsetzlings können Sie Ihren Beitrag zur Begrünung der Landschaft leisten. Mittag- und Abendessen, sowie Übernachtung in Zelten finden auf der Lodge statt. Die Lodge am See befindet sich in der Aufbauphase und Sie werden zu en ersten Gästen zählen. Mit dem Betrieb und graduellem Ausbau der Lodge soll im Irobland der Wandertourismus gefördert werden, um alternative Beschäftigung und Einkommen in diese angelegene Landesecke zu bringen. Zwecks Bewunderung des einmaligen Sternenhimmels wird bewusst auf eine Elektrifizierung der Anlage verzichtet.

2. Reisetag (Dienstag)Entwicklung der Bewässerungsgärten 

Irob Madagaskar Alter Mann PRIORI Afrika Trekking ReisenIhr persönlicher Führer begleitet Sie auf der Wanderung entlang den Bewässerungsgärten. Unterwegs: Kontakte mit den Irob, einem ehemaligen Nomadenvolk, Besuch der Kleinstädte Dawhan und Alitena. Mittagessen bei den katholischen Nonnen in Alitena, Rückmarsch über eine mit Kleindämmen übersäte Landschaft zum Pflanzgarten von Drumrum, Rückfahrt mit dem Boot zur Lodge. Während dem ganzen Tag (rund 12 km Fussmarsch) erhalten Sie fundierte Informationen zum harten Überleben des Irob Volkes und zur entwicklungsorientierten Nothilfeaktion ADDA, welche bereits 35 Jahre dauert und nachhaltige Erfolge in der Verbesserung der Landschaftsökologie aufweisen kann. Zum Nachtessen gibt es das traditionelle Sola-Barbecue der Irob. Übernachtung in Zelten auf der Lodge.

3. Reisetag (Mittwoch) - Tageswanderung durch Felslandschaft 

Trekking Tourismus ÄthiopienFrühes Frühstück in der Lodge und Fussmarsch vom See über Awo, Sebatha zum Base Camp in Jahooddaga (22km, mit 1300 Höhenmetern, auf Wunsch Abkürzung oder Teiltransport mit einem Geländefahrzeug). Die Wanderung führt über einfache Fusswege, welche die neue Stichstrasse mehrmals kreuzen, vom Flusstal auf 1’800 m über Meer auf das Hochplateau Enduffe (3100 m) und von dort zum Sattel von Jahooddaga. Picknick-Mittagessen unter einem grossen Feigenbaum. Sie geniessen schönste Aussichten, bewundern vielfältige Trockenmauerwerke, begegnen wandernden Irob Hirten, erleben den Vegetationswechsel aufgrund der Höhenstufung und erfreuen sich über die vielen anmutigen Steinhäuser auf abgelegenen Bergkuppen. Übernachtung im Massenlager auf der Jahoodaga Lodge. Die Lodge steht in einem kleinen Weiler und ist das neuerbaute Steinhaus eines Kleinbauers, welches von uns durch einen Dusch-WC-Trakt ergänzt worden ist. Für Behaglichkeit sorgt unser eingeschultes Betreuungs- und Küchenteam.

4. Reisetag (Donnerstag)Kühle Bergwelt 

Besteigung des sagenumwobenen Assimba Massives über einen einfachen Fussweg (ganztags 3 Stunden reine Marschzeit), Erklimmen der zwei begehbaren Spitzen (zirka 3’205 m); herrliche Aussicht bis nach Eritrea und der Danakilwüste, im Osten lässt sich das Rote Meer erahnen. Entspannen in kühler Höhe und bewundern der lichten Wälder aus Ölbäumen und Baumwachholder, beobachten von Pflanzen, Vögeln und Affen, erleben und spüren von Wind und Nebelschwaden auf dem Dache von Nordostäthiopien. Picknick-Lunch im Freien. Gemütliche Rückkehr zur Lodge. Nachtessen und Übernachtung auf der Jahoodaga Lodge.

5. Reisetag (Freitag) – Heisse Felsschlucht 

Frühstück in der Lodge. Steiler Abstieg über 1’600 Höhenmeter zum Flusstal mit dem Gundagunde Kloster (Dauer 3 bis 5 Stunden). Der Fussweg von nur 10 km Horizontaldistanz führt entlang einer Entwässerungsrinne und bietet vielseitige Einblicke in bizarre Felsformationen und atemberaubende Aussichten. Ein langsamer Abstieg mit häufigem Rasten unter Bäumen ist angesagt. Um die Mittagszeit erreichen Sie das berühmte Kloster Gundagunde, welches im 14. Jahrhundert erbaut worden ist und lange Zeit die grösste Bücherschreiberei und Bibiothek der äthiopisch-orthodoxen Kirche beherbergte. Der abgelegene und nur sehr selten besuchte Kraftort ist weltweit wohl einmalig. Der tief eingesägte Fluss pendelt um viele Mäander, die senkrechten Schluchtwände bestehen aus kantigen Felssäulen. Im Trockental fliesst kaum Wasser, nur während der Regenzeit tosen gewaltige Blitzfluten durch den eng-gewundenen Felskännel. Das äthiopisch-orthodoxe Kloster mit seinen Orangengärten liegt in einer Schluchtgabelung. Der Anblick menschlicher Zivilisation überrascht in dieser Felswildnis. Im Kloster mit einer kleinen Schar von Mönchen finden Sie einfache Unterkunft und Verpflegung.

6. Reisetag (Samstag)Zurück zur Zivilisation 

Äthiopien Trekking Reise IroblandDas Leben im Kloster beginnt frühmorgens. Noch vor Sonnenaufgang sollten Sie Ihre Weiterwanderung antreten, um der stechenden Mittagssonne auf nur 1500 m Höhe zu entgehen. Der Weg folgt entlang dem Flusstal mit vielen kleinen Frucht- und Gemüsegärten. Nach zwei Stunden beginnt ein fast dreistündiger Aufstieg zum Sa’essi Hochplateau, wo Sie um die Mittagszeit in Geblem ein Fahrzeug erwartet. Nach einem Mittagessen in einer katholischen Pfarrei fahren Sie über das Sandsteinplateau nach Edagahamus, und von dort über die Hauptstrasse bequem nach Adigrat. Am frühen Nachmittag treffen Sie wieder in Adigrat ein und werden von unserem Führer und dem Tour-Operator Desta verabschiedet. Nach diesen 6 unvergesslichen Tagen reisen Sie ab Adigrat wieder individuell weiter.


Praktische Reiseinformationen

Reisegruppe: Ab 1 Person mit individueller Anreise nach Adigrat (Nord-Äthiopien)
Termine: Jederzeit durchführbar (Anmeldung 6 Wochen vor Beginn des Trekkings)
Reisedauer: 6 Tage (ab und bis Adigrat)
Leistungen:
  • Wir bieten ab Adigrat und zurück nach Adigrat geführte Pauschalreisen mit voller Verpflegung (inkl. Getränke) und Unterkunft in einfachen, aber sauberen Häusern an.
  • Inbegriffen sind ausführliche Reiseunterlagen, die Kosten für Ihren Führer und alle Transporte.
  • Trinkgelder sind ebenfalls inbegriffen.
Kosten: Kosten pro Person bei 3 und mehr Personen 800 sFr
Kosten pro Person bei 2 Personen  950 sFr
Kosten pro Person bei 1 Person 1’100 sFrSofern Einzelpersonen oder Paare auf die dauernde Präsenz eines Geländefahrzeuges verzichten (nur Bringdienst nach Dawhan und Abholdienst von Geblem) reduziert sich der Preis auf den Gruppentarif  800 sFr.

Bitte fragen Sie uns nach Euro-Preisen!
Anmeldefrist:verbindliche Anmeldung 6 Wochen vor Beginn des Trekkings
Weitere Hinweise: Diese Reise kann als Baustein zu einem Aufenthalt in Äthiopien von Einzelpersonen oder Gruppen gebucht werden.


Mehr Infos erhalten Sie direkt beim Kenner der Region, Bruno Strebel. Er nimmt auch die Anmeldungen entgegen:

Äthiopien Irobland Afrika Reisen Bruno Strebel

Bruno Strebel

Dr. Bruno Strebel
Geograph, Entwicklungsfragen und
angewandte Ökologie
Sonnenhof 10, 6232 Geuensee Schweiz
Telefon 041 921 38 24 und für Telefonate von ausserhalb der Schweiz: 0041 41 921 38 24
eMail: strebel.bruno@bluewin.ch